Presse

ARTIQO Pressebereich

Kontakt

 

ARTIQO GmbH
Martina Wederka

martina.wederka@artiqo.de

Tel.: +49 2591-89315-08

Pressemitteilungen

Dezember 2019 | EPDR Jahresbericht 2019: A2® Kurzschaft mit geringster Ausfallwahrscheinlichkeit - mehr lesen...

Pressemitteilung Dezember 2019

 

Sehr gute EPRD Ergebnisse für Versorgungen mit dem A2® Kurzschaft

 

  • Der Jahresbericht 2019 des Endoprothesenregisters Deutschland (EPRD) ist erschienen
  • Geringste Ausfallquote in den beiden ersten Jahren bei zementfreier Versorgung mit dem A2® Kurzschaft von ARTIQO

 

Die zementfreie Versorgung mit dem A2® Kurzschaft von ARTIQO nimmt im Jahresbericht 2019 des Endoprothesen Registers Deutschland (EPRD) einen führenden Platz unter den zementfreien Hüftschaft-Implantationen ein: Insgesamt sind die kurzfristigen Ergebnisse der Kurzschäfte den Standardschäften überlegen.

 

„Das exzellente Ab­schnei­den des A2® Kurzschaftes in dem EPRD Jahres­bericht 2019 belegt einmal mehr, wie wichtig eine transparente und gute Kommunikation zwischen Entwicklern, Anwendern und dem Hersteller ist.“ so Mario Frank, Leiter der Abteilung Entwick­lung & Regulatory von ARTIQO. „Schulung, Weitergabe von anwendungs­bezogenen Informationen, hoch­spezia­lisierte Präparate und Kurse unter fachkundiger Anleitung sind der Schlüssel zum Erfolg“.

 

Zahlen und Fakten: Der Kurzschaft A2® von ARTIQO weist nach einem Jahr eine Ausfall­wahr­schein­lichkeit von 1,1 auf, nach zwei Jahren von 1,5. Damit nimmt der A2 Kurzschaft unter insgesamt 48 zementfreien Hüftschäften eine der führenden Positionen ein. Über einen längeren Zeitraum liegen zum A2®Kurzschaft bisher noch keine Daten vor.

 

Die durchschnittliche Ausfall­wahr­schein­lichkeit zementfreier Schäfte liegt bei 2,8 nach einem Jahr und 3,2 nach zwei Jahren mit einer Streuung von 1,1 – 5,0 nach einem Jahr bzw. 1,5 – 5,8 nach zwei Jahren.

 

Grundsätzlich zeigt der EPRD-Jahresbericht, dass die Ausfall­wahr­schein­lichkeit für Hüft­total­endo­prothesen mit zementfreiem Kurzschaft in den ersten Jahren geringer ist als für zementfreie Standardschäfte. Gestützt durch diese guten Ergebnisse hat die Verwendung von Kurzschäften (bei Patienten unter 70 Jahren – das ist die Hauptklientel für Kurzschäfte) stark zugenommen: Die Anzahl der im EPRD erfassten Patienten mit Kurzschaft-Implantation im letzten Jahr ist fast fünfmal so hoch wie vor drei Jahren.

 

Insgesamt wurden dem EPRD 150.284 Erst­implantationen von Hüft­total­endo­prothesen im Jahr 2018 gemeldet. Der Anteil komplett zementfreier Verankerungen ist wiederum gestiegen auf 78,6% (gegenüber 74,8% im Jahr 2014). Die Kurzschäfte haben weiter zugelegt auf aktuell 9,7% (6,6% im Jahr 2015), d.h. es werden in Deutschland über 20.000 Kurzschäfte implantiert, Tendenz steigend.Dabei zeigen sich große Unterschiede hinsichtlich der Kliniken: Trotz des insgesamt noch geringen Anteils gibt es durchaus Kliniken, in denen Kurzschäfte bereits häufiger eingesetzt werden als Standardschäfte.

 

Fazit: Zementfreie Kurzschäfte sind eine ausgezeichnete Option bei der Implantation von Hüft­total­endo­prothesen. Dies zeigen die aktuellen Daten des EPRD-Jahres­berichts 2019. In der Spitzen­gruppe unter allen zementfreien Versorgungen mit einer sehr geringen Ausfall­wahr­schein­lichkeit nach einem bzw. nach zwei Jahren ist die Versorgung mit dem A2® Kurzschaft von ARTIQO. Über einen längeren Zeitraum liegen dazu noch keine Daten vor, doch gibt es keinerlei Hinweise auf eine sinkende Performance.

 

Weitere Informationen:

 

ARTIQO ist seit 2012 – bis August 2019 unter dem Namen ImplanTec Deutschland – von ihrem Firmensitz in Lüdinghausen im südlichen Münsterland tätig. Obwohl ARTIQO noch ein recht junges Unternehmen ist, bewähren sich etliche Produkte seit mehr als 10 Jahren und sind aus dem klinischen Alltag vieler Krankenhäuser nicht mehr weg zu denken.

 

ARTIQO entwickelt, vermarktet und vertreibt Endoprothesen. Sämtliche unserer Mitarbeiter blicken auf langjährige Erfahrung in diesem Bereich zurück und dürfen zu Recht als Spezialisten in diesem hochsensiblen Bereich bezeichnet werden.

 

Seit ihrem Bestehen konnten die ARTIQO wegweisende Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Endoprothetik entwickeln. Getreu ihrem Leitbild „Anatomie als Maßstab“ streben alle Mitarbeiter stetig nach Verbesserungen, die dem Wohl der Patienten dienen.

 

A2 Kurzschaft

 

Druckfähiges Bildmaterial steht zur Verfügung. Bitte fordern Sie dies bei unserer Presse-Beauftragten Frau Martina Wederka an.

martina.wederka@artiqo.de

Tel.: +49 2591-89315-08

Dezember 2017 | EPRD Bericht 2017 ImplanTec mit Spitzenplatz im Endoprothesenregister - mehr lesen...

Pressemitteilung Dezember 2017

 

ImplanTec mit Spitzenplatz

 

Die aktuellen Ergebnisse des EPRD 2017 sind jetzt online und erstmals werden Prothesensysteme mit ihren Ausfallwahrscheinlichkeiten dargestellt. Bei der zementfreien Hüftversorgung erreicht der A2® Kurzschaft in Kombination mit den ANA.NOVA® Pfannensystemen einen Spitzenplatz. Auch in der Einzelauswertung hat der A2® Kurzschaft mit die geringste Ausfallwahrscheinlichkeit. In der Auswertung der Knieendoprothesen belegen wir mit dem seit annähernd 20 Jahren klinisch bestens bewährten EFK Knie auch einen der vorderen Plätze.

 

Der dritte Jahresbericht des Endopro thesenregisters Deutschland ist im Oktober 2018 veröffentlicht worden. Das EPRD will als unabhängiges nationales Register die Qualität der Hüft- und Knieversorgungen verbessern. Das Register zählt bezogen auf die Fallzahlen – trotz des relativ kurzen Bestehens – schon jetzt zu den weltweit größten Registern. Erstmals wurden in dem Bericht auch die klinischen Ergebnisse von verschiedenen Implantat Systemen innerhalb der ersten ein bis drei Jahre betrachtet. Dabei wurden für die unterschied lichsten Systeme und Kombinationen prozentuale Ausfallwahrscheinlichkeiten dokumentiert und alphabetisch dargestellt.

 

 

Druckfähiges Bildmaterial steht zur Verfügung. Bitte fordern Sie dies bei unserer Presse-Beauftragten Frau Martina Wederka an.

martina.wederka@artiqo.de

Tel.: +49 2591-89315-08

ARTIQO in den Medien

Ein Best-Case-Szenario: Prommi ließ sich im St.-Josef-Stift Sendenhorst an der Hüfte operieren

 

11.03.2020, Westfälische Nachrichten.  Lüdinghausen


Was macht die Qualität von Hüftimplantaten aus

1. Quartal 2020, St. Josef-Stift Sendenhorst, Krankenhausjournal „Blickpunkt“. Artikel auf Seite 18.


Der Chef steht auf Mini-Implantate

12.12.2019, Kliniken Landkreis Diepholz, Internetseite der Klinik


Gelenke aus einem Guss

05.10.2019, Westfälische Nachrichten.  Lüdinghausen