Erfolgreiche Einführung der PSA Tibia zum 4-motion® Knie

Erfolgreiche Einführung der PSA Tibia zum 4-motion® Knie

Erfolgreiche Einführung der PSA Tibia zum 4-motion® Knie

Patientenspezifisches Alignment ist für uns mehr als nur ein Schlagwort. Getreu unserem Motto „Anatomie als Maß­stab“ verfolgen wir dieses Thema konsequent auch beim Implantat Design.

Um sämtliche Möglich­keiten der Rekonstruktion abdecken zu können, wurde eine neue Tibia Komponente nach den Kriterien des Patienten-Spezifischen-Alignment (PSA) entwickelt und zugelassen.

Die Tibia kann jetzt anatomisch in einem Bereich von 87° bis 90° geplant und einsetzt werden. Somit wird die Notwendig­keit von Band Releasen verringert und es wird nur die minimal notwendige Knochen­menge reseziert.

Es gibt jetzt erstmalig ein System, dass Planung, Workflow sowie das Implantat Design zur anatomischen und patienten­angepassten Rekon­struktion in Einklang bringt.